Waldtiere
Rotfuchs
Wildschwein
Feldhase
Rehwild
Rothirsch
Wildschwein

Wildschwein

 

1.Die Familie

Der Mann des Wildschwein heißt Keiler,  das weibliche Wildschwein heißt Bache und die jungen Wildschweine heißen Frischlinge. Ende März , Anfang April baut Mutter Wildschwein für ihren Nachwuchs ein Nest am Boden in dem fünf bis zwölf Jungen geboren werden , die man Frischlinge nennt. Am Anfang leben sie zusammen. Später,  mit einem Jahr sorgen die Frischlinge für sich selbst.

 

 2.Aussehen und Körperbau     

Was ganz auffällig bei dem Wildschwein ist, das sind die Augen, die leuchten rot in der Nacht. Es hat einen kräftigen Mund weil es große Zähne hat. Eine ausgesprochen gute Nase haben Wildschweine. Wildschweine können auch gut hören. Sie sehen aber nicht so gut. Ihr Körper ist 1,30m bis 1,80m , lang der Schwanz 0,20 m bis 0,30 m lang. Starke männliche Tiere sind 2m lang und 320 kg schwer.

 

3.Der Lebensraum

Es lebt im Wald , aber auch wo Schlamm ist. Wildschweine gehen gerne ins Wasser. Sie schwimmen auch ganz gut. Am liebsten spielen sie im Schlamm. Wenn der Schlamm trocken ist, dann schubbern sie ihn an einem Baum ab. Alle die Insekten die auf dem Wildschwein sind haben keine Chance. Sie fallen nämlich mit dem trockenen  Schlamm ab.

 

4.Die Nahrung

Das Wildschwein frisst fast alles. Es isst Würmer, Insekten, Fleisch toter Tiere, Früchte, Knollen, Mäuse, Pilze, Farnkraut, Vogeleier Abfälle ,und Maïs. Das Wildschwein ist ein Allesfresser.

 5. Die Feinde

Natürliche Feinde sind Wolf ,Bär und Luchs.  Sie fehlen in unserer Gegend. Viele Frischlinge sterben in den ersten Lebenswochen aufgrund feuchtkalter ,Witterung und Krankheiten. Viele Wildschweine werden außerdem Opfer des Straßenverkehrs.

 6.Trittspuren

Die Fußspuren des Wildschwein sind 5-7 cm groß.

 

 7. Sonstiges

Es hält keinen Winterschlaf. Die Wildschweine können wie Schweine grunzen.Sie können 12 Jahre alt werden und sie können nicht besonders gut sehen.  

 Deborah T, Deborah M, Maria, Michel

[Waldtiere] [Rotfuchs] [Wildschwein] [Feldhase] [Rehwild] [Rothirsch]